German Chapter of the - Deutsche Sektion der internationalen Baumpflege-Gesellschaft
Meisterschaften im Baumklettern - Berufswettkämpfe

Ein kleiner, aber wichtiger Teil der ISA-International Society of Arboriculture Arbeit, ist die Ausrichtung der Baumkletter-meisterschaft. 
Die Baumklettermeisterschaften bieten den kletternden Baumpflegern nicht nur die Möglichkeit sich mit anderen Kletterern in Ihren Fähigkeiten zu messen sondern sind für alle auch eine Plattform, um Wissen auszutauschen.



Die ISA ist bestrebt das Wissen über Bäume und den Umgang mit denselben international zusammeln und verfügbar zu machen. Um das nach außen zu tragen und publik zu machen ist eine Meisterschaft ebenfalls eine gute Gelegenheit. Aus diesem Grund hat die ISA-Deutschland ein neues Programm für den Ablauf ihrer Meisterschaften erarbeitet.

International offene Wettbewerbe gibt es in den Disziplinen Baumklettern und visuelle Baumkontrolle, Kletterwettkämpfe in den Disziplinen Arbeitsklettern, Schnellklettern, Footlock, Rettung, Werfen mit Seileinbau sowie visuelle Baumkontrolle (3 Bäume in 3 Stunden). 

ISA-Baumkletterwettkampf
Seit 1992 treffen sich in Deutschland jährlich ehrenamtlich engagierte Baumpflege-Fachleute zu einer berufsbezogenen ISA-Baumpflege-Kletter-Meisterschaft(in USA seit 1976). Die besten aus fünf Einzeldisziplinen ermitteln im Finalwettkampf (‘Master’) die Deutschen Meister, die dann bei den ISA-Europa und ISA-Weltmeisterschaften antreten, wobei weltweit nach gleichen Regeln geklettert und bewertet wird. Die kletternde Baumpflege erfordert nicht nur im Wettkampf ein Höchstmaß an Konzentration, Kraft, Kondition, Agilität und Akrobatik, wobei stets die auch von der Berufsgenossenschaft geforderten Sicherheitsrichtlinien einzuhalten sind.

Beim Wettkampf geht es also nicht nur um Geschwindigkeit, sondern um Baum- und Artenschutz, Geschicklichkeit und Sicherheit:

Throwline: ein Aufstiegsseil mit Wurfgewicht und Nylonschnur ineine vorgegebene obere Astgabel im Baum einbringen

Footlock: mit Fußklemmtechnik 15 bzw. 12m am Seil nach oben

Speedclimb: von Ast zu Ast am Baum nach oben zur Glocke

Workclimb: mehrere Arbeitsstationen in der Krone sind möglichst baumschonend zu erreichen, wobei eine Glocke mit einer Sägeanzuschlagen und auf minimale Belastung der Äste zu achten is

Rescue: Rettung eines verletzten Kletterers aus dem Baum

Master’s Challenge: je nach Teilnehmerzahl qualifizieren sich die besten 3 oder 5 des Hauptwettkampfes für das Finale mit komplettem Arbeitsgang (Werfen, Aufstieg, Arbeitsstationen, Abstieg)

Seit 2006 findet in Deutschland ein begleitender Wettbewerb in der visuellen Baumkontrolle statt, die gerade in den letzten Jahren eine wachsende Bedeutung im Bereich der Baumpflege erfährt - besonders hinsichtlich der Verkehrssicherheit und des Artenschutzes. Möglich werden viele ISA-Veranstaltungen erst durch Unterstützung von Sponsoren, insbesondere der technischen Branchen-Ausstatter!


Wettbewerb in der visuellen Baumkontrolle (3 Bäume in 3 Stunden)
In einer begrenzten Zeit sind 3 Bäume hinsichtlich ihrer Vitalität sowie Verkehrssicherheit visuell zu begutachten und das Ergebnis auf einer Seite zu dokumentieren. Wachstums-Symptome am Baum wie auch Pilzfruchtkörper und andere Schädlinge sind als Hinweise auf Schäden zu erkennen und zu benennen.